Partnergemeinde Bonchida (Siebenbürgen)

Die ungarische reformierte Kirche von Bonchida

Seit vielen Jahrzehnten bestehen Verbindungen zwischen unserer Kirchengemeinde  und der ungarischsprachigen reformierten Gemeinde in Bonchida. Die Ortschaft liegt etwa 30 Km nördlich von Klausenburg (Cluj-Napoca) in dem Teil von Siebenbürgen, der vor dem ersten Weltkrieg zu Ungarn gehörte. Heute sind nur noch 15% der 4.500 Einwohner des Ortes Ungarn; etwa 70% sind Rumänen und 15% Zigeuner (Roma).

Die reformierte Kirche von Bonchida stammt aus dem Jahr 1130. Im Ort steht auch das prächtige Schloss der Grafen von Banffy, das teilweise schon renoviert ist und viele ausländische Touristen anzieht. 

 

Diakoniestation in Bonchida

Die Christliche Stiftung Diakonia, das Hilfswerk der Reformierten Kirche in Rumänien, die ihren Hauptsitz in Klausenburg hat, unterhält in Bonchida eine Diakoniestation für die ambulante Altenpflege  und ist Trägerin eines Horts für benachteiligte Kinder aus den Romafamilien am Ort.

Unsere Kirchengemeinde unterstützt die Sozialarbeit der reformierten Gemeinde in Bonchida und die Projekte der  Diakonia Stiftung in Klausenburg. An der Partnerschaft zur Gemeinde in Bonchida beteiligt sich insbesondere die ungarischsprachige Gemeinde aus Hannover.