Ergebnisse der Gemeindewahlen

Die Wahlergebnisse vom 10. März 2024

Ins PRESBYTERIUM wurden gewählt:

Silke Behrens, Wunstorf, Kirchenbeamtin im Oberrechnungsamt der EKD, 54 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Kinder.

Ich bin in der Grafschaft Bentheim geboren und aufgewachsen und habe mit dem Start ins Berufsleben meinen Wohnort nach Meppen/Emsland verlegt, wo ich 25 Jahre gemeinsam mit meiner Familie gelebt habe und in der dortigen reformierten Gemeinde tätig war. Seit 2014 bin ich Mitglied unserer Kirchengemeinde, im Jahr 2018 wurde ich ins Presbyterium gewählt. Diese Arbeit möchte ich gerne fortsetzen. Zudem lasse ich mich derzeit zur Predigerin im Ehrenamt ausbilden.

Eva Dózsa, Hannover-Südstadt, Beamtin bei der Deutschen Bundesbank, 56 Jahre alt, verheiratet, 2 erwachsene Töchter.

Seit unserem Umzug nach Hannover 1990 ist meine Verbindung zur Gemeinde immer weiter gewachsen. Ich war zunächst in der Gemeindevertretung und bin seit einigen Jahren im Presbyterium aktiv. Getauft und konfirmiert wurde ich in meiner alten Heimat Klausenburg in Siebenbürgen (Rumänien). Unsere kirchliche Trauung fand bereits in Hannover statt. Auch unsere Töchter wurden hier konfirmiert. Ich bin ebenfalls in der hiesigen ungarischsprachigen Kirchengemeinde aktiv. Auch zukünftig möchte ich bei den verschiedenen Aktivitäten unserer Gemeinde mithelfen, den reformierten Geist stärken und nach außen tragen. Zudem wäre mir wichtig, den Austausch mit der ungarischsprachigen, aber auch mit anderen Kirchengemeinden zu fördern. Daneben möchte ich die finanziellen Belange unserer Gemeinde weiterhin im Blick halten.

Dr. Birgit Hoffmann-Castendiek, Hannover-Bemerode, niedergelassene Ärztin, 57 Jahre, geschieden, 3 Kinder.

Ich bin in Berlin geboren, am Niederrhein aufgewachsen und lebe nach Studium in Berlin und Berufsjahren in Magdeburg seit 2004 in Hannover. Seither bin ich Gemeindeglied. Nach fünfeinhalb Jahren in der Gemeindevertretung bin ich seit 2018 im Presbyterium und leite es seit 2021 als Vorsitzende. Mein Anliegen ist, dass unsere Gemeinde in jeder Hinsicht einladend ist. Gute Kommunikation innerhalb der Gemeinde ist mir wichtig, um möglichst viele zu erreichen und in das Gemeindeleben einzubeziehen. Nach außen wirke ich mit, dass die Gemeinde über Facebook und Instagram in den digitalen Medien präsent ist und von der lokalen Presse als reformierte Kirche bei besonderen Anlässen wahrgenommen wird. Meine Arbeit im Vorsitz möchte ich gerne fortsetzen.

Dr. Kristin Wagner-Krechlok, Hannover-List, Unternehmensberaterin, 34 Jahre.

In der Kirchengemeinde kommen so viele unterschiedliche Menschen (Alter, Herkunft, Beruf etc.) zusammen und sind doch vereint in ihrem christlichen Glauben. Dieses Miteinander erfreut mich immer wieder aufs Neue und ich möchte es zukünftig noch aktiver mitgestalten. Als Presbyterin möchte ich jungen Erwachsenen in unserer Gemeinde eine Stimme geben und mich für die Fortführung bzw. Entwicklung altersspezifischer wie auch altersübergreifender Angebote einsetzen. Dafür bringe ich drei Jahre Erfahrung als Mitglied der Gemeindevertretung, Betreuerin des Gemeindeauftritts in den sozialen Medien, (Mit-)Initiatorin der Jungen Gemeinde und neuerdings auch als Lektorin mit. Da-rüber hinaus verfüge ich berufs- und ausbildungsbedingt über Fachkompetenz in den Themen Finanzen und Organisationsentwicklung.

Ingrid Wehking, Ostermeierstraße 3, 30539 Hannover
Ruheständlerin, 72 Jahre, verheiratet, eine Tochter.

Seit vielen Jahren gehöre ich verschiedenen Gremien unserer Gemeinde, des Synodalverbandes und der Landeskirche an. Dabei sind mir die Mitarbeit im Diakonieausschuss unserer Gemeinde sowie die Mitarbeit im Ausschuss des Diakonischen Werkes unserer Landeskirche in Leer besonders wichtig. Des Weiteren arbeite ich aktiv bei der ökumenischen Essenausgabe mit, die bereits seit vier Jahren von Anfang Januar bis Mitte März in unseren Gemeinderäumen stattfindet. Ich möchte weiterhin dazu beitragen, dass unsere Kirchengemeinde ein Ort der Begegnung für alle bleibt.

Günter Wiers, Hannover-Wettbergen, Schiffsingenieur im Ruhestand, 72 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Söhne, bis jetzt 3 Enkelkinder.

Seit 2021 bin ich Mitglied der Gemeindevertretung und im Umweltausschuss der Gemeinde aktiv. Außerdem organisiere ich während der Sommermonate die Offene Kirche und im Winterhalbjahr den Spiele-Nachmittag für Erwachsene. Ich möchte jetzt das Gemeindeleben intensiver mitgestalten.

Das Presbyterium und die Gemeindevertretung haben auf ihrer gemeinsamen Sitzung am 29. April Dr. Philipp Köker in das Presbyterium berufen. Er soll insbesondere die Verbindung zur englischsprachigen Gottesdienstgemeinde (RELISH) fördern.

 

In die GEMEINDEVERTRETUNG wurden gewählt:

Dr. Johannes Dreesman,
Jantine Ekenhorst,
Dr. med. Andreas Heer-Sonderhoff,

Jochen Hülß,
Roland Jürgensmeier,
Christina Neumann,
Sonja Prenzing,
Jörg Schmidtpott,
Dr. Antje Tepperwien,
Karin Ulrich,
Christina Wegehaupt-Janssen,

Christian Wente,

Im Nachrückverfahren wurden noch folgende Kandidatin und Kandidaten in die Gemeindevertretung nachgewählt:
Detlev Geurtz
Klaus Schroeder
Hendrika van Waveren


Zurück